Naturalreserve von Campobrun

Sie wurde im Jahre 1971 gegründet. Sie liegt im Herzen der Prealpen, erstreckt sich für 426 Hektaren, auch auf dem trentinen Teil des Staatsforstes von Giazza. Es handelt sich von einer bemerkenswerte Zone aus einem naturalistischen Gesichtspunkt: besonders reich ist die Flora, die seltene Pflanzenarten umfasst; die Fauna ist mannigfaltig ( Adler, Falken, Murmeltieren, Gemsen, Rehen...) mit verbreitenden Besetzungen.In der Nähe der Berghütte findet sich die Sennerei von Campobrun, wo es noch heute möglich ist, es zu sehen, wie man in vergangenen Zeiten Butter, Milch, Ricotta und Käse arbeitete.